Physiotherapie

Ziel der Physiotherapie ist es die Lebensqualität Ihres Haustieres zu verbessern. Mit einem umfassenden Behandlungsspektrum soll die Mobilität und Leistungsfähigkeit gefördert und unliebsame Einschränkungen abgebaut werden. Katzen und Hunde aller Alters- und Fähigkeitsstufen können davon profitieren. Es gibt Behandlungsoptionen für akute und chronische Erkrankungen, zur Verbesserung des Patientenkomforts sowie zur Beschleunigung der Genesungszeit nach Operation oder Verletzung.

Manuelle Therapie

Bei der manuellen Therapie werden Gewebe- und Gelenkstörungen fachgerecht beurteilt und behandelt. Grundlage sind spezielle Handgriff- und Mobilisationstechniken, bei denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden. Dehnübungen und Massagen können ebenso Teil der Behandlung sein und Sie werden darüber informiert, wie Sie Ihrem Haustier mit geeigneten Übungen zu Hause helfen können.

Lasertherapie

Bei dieser Therapieform wird eine spezifische Lichtwellenlänge zum Einsatz gebracht, welche das Gewebe durchdringt und dort den Zellstoffwechsel ankurbelt. Dies beschleunigt den Heilungsprozess bei Verletzungen, lindert Schmerzen, reduziert Schwellungen und verbessert die natürliche Funktionsfähigkeit des Tieres. Wenn diese Therapieform für Ihr Haustier geeignet ist, kann sie nebenwirkungsfrei und sicher angewendet werden.

Elektrotherapie (NMES, TENS)

Elektrotherapie wird bei orthopädischen oder neurologischen Verletzungen und Erkrankungen eingesetzt. Profitieren können beispielsweise Haustiere, welche sich von orthopädischen Operationen, Bruchversorgungen oder Rückenmarksverletzungen erholen. Elektrotherapie kann die Schmerzbehandlung unterstützen, Schwellungen oder Ödeme reduzieren und Muskelmasse aufbauen.

Therapeutische Übung

Therapeutische Übungen stärken die Muskeln ihres Haustieres und verbessern die natürliche Funktion. Es werden Gleichgewicht, Bewegungsfreiheit sowie das Bewusstsein für eine korrekte Gangart trainiert. Therapeutische Übungen werden gezielt auf den Gesundheitszustand und das Fitnessniveau jedes Tieres abgestimmt. Damit Sie auch zuhause geeignete Übungen mit Ihrem Haustier erfolgreich durchführen können, werden während Ihres Besuchs Trainingspläne erarbeitet und besprochen.

Kryotherapie

Die Kryo- oder Kältetherapie kann zur Schmerzlinderung sowie zur Verringerung von Schwellungen eingesetzt werden. Ein Anwendungsbeispiel ist die Verbesserung der Bewegungsfreiheit eines Gelenks nach Operation. Sobald die Patienten wieder aktiver werden, kann die Kältetherapie zur Steigerung des Wohlbefindens nach einem anstrengenden Training verwendet werden.

Thermotherapie

Auch die Verwendung von Wärmepackungen kann dazu beitragen Schmerzen zu lindern, die Muskeln zu entspannen und die Sauerstoffaufnahme im Gewebe zu erhöhen. All dies wirkt sich positiv auf den Heilungsprozess aus. Thermotherapie wird oft bei Patienten mit chronischen Erkrankungen wie beispielsweise Arthrose eingesetzt.

 

Überzeugen Sie sich selbst!

AkuPhysio für Tiere

Tierärztin Maria Brömme

Akupunktur und Physiotherapie

Tel: 0178 634 9920

Email: info@akuphysio-fuer-tiere.de

55268 Nieder-Olm